Kuhlen (Neuharlingersiel)

Ausgewählter Flurname:

Kuhlen


Gemarkung:

Neuharlingersiel

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Kuhlen (Neuharlingersiel)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück östlich des Hafens, nördlich der Cliner Straat.
Übersetzung/Bedeutung: Da der Deich hier kein Vorland hatte, musste Klei für Deichreparaturen hinter dem Deich gegraben werden. Die dabei entstehenden wassergefüllten Löcher wurden "Kuhlen" oder "Saarteiche" genannt.




Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Kuhlen

mnd. kûle, Grube, Vertiefung, Loch, Höhle



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 2, S. 592


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 20.04.2015

Projektpartner