Ringschloot (Neuharlingersiel)

Ausgewählter Flurname:

Ringschloot


Gemarkung:

Neuharlingersiel

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Ringschloot (Neuharlingersiel)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Graben östlich der Sielbucht parallel zum Hafendeich.
Übersetzung/Bedeutung: Unmittelbar hinter einem Seedeich musste ein Graben angelegt werden, der über den Deich schlagendes Salzwasser auf kurzem Wege wieder zum Siel führte. Gleichzeitig nahm dieser Graben Sickerwasser aus dem Deich auf. Deswegen der Name "Ring"schloot.





Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. schloot

Sloot, Schlot, mnd. slôt, m., n., zwischen zwei Grundstücken gezogener Wassergraben; Entwässerungskanal, Abzugsgraben, Deichgraben an der Sohle des Deiches; nnd. Sloot, Graben zur Befriedigung [...] u. Abgrenzung von Ländereien u. auch zur Abwässerung derselben.



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 145


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 27.04.2015

Projektpartner