Saardeich (Neuharlingersiel)

Ausgewählter Flurname:

Saardeich


Gemarkung:

Neuharlingersiel

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Saardeich (Neuharlingersiel)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Der hier auf dem Deich angegebene Flurname müsste unmittelbar südlich des Deiches stehen, östlich von Neuharlingersiel.
Übersetzung/Bedeutung: Bereits auf der Regemortschen Karte von 1670 sind unmittelbar hinter dem Deich (ohne Vorland) Saarteiche angegeben, aus denen der Klei für die Reparatur des Deiches gewonnen wurde.



Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Saardeich

mnd. sêr, sere, Verletzung, Schmerz, Leid; sâr-dîk: Land, was zum Zweck d. Verstärkung u. Ausbesserung eines Deiches ausgegraben ist u. zu einem kolk gemacht wurde, […] für den Besitzer werthlos […] ist – dîk […] im Sinn von Teich od. ausgegrabenes Land



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 4, S. 191; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 85


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 27.04.2015

Projektpartner