Am Zingel (Norden)

Ausgewählter Flurname:

Am Zingel


Gemarkung:

Norden

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Am Zingel (Norden)


Erklärung des Flurnamens:

Einst lief um das Norder Kloster Marienthal ein Zingel, in Erinnerung dessen die Straße benannt wurde, die im Bogen um das ehemalige Klostergelände vom Eselspfad bis zur Klosterstraße verläuft.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Zingel

mnd. singele, singel, zingel, 1. "Befestigungsgürtel einer Stadt" 2. "Verschanzungsanlage vor einem Stadttor, auch das Verhau, Palisadenwerk, das Gattertor, die Zugbrücke selbst" 3. "Grenzlinie e. Stadtgebietes und dieses selbst gegenüber der Stadtmark", "Grund-, Herrschaftsbezirk, Gerichtsbezirk"; nnd. Zingel, "äusserer Erd-Gürtel od. Wall, Verschanzung etc. um eine Burg od. ein festes Haus"



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 156; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 184


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 12.06.2011

Projektpartner