Band Wilgen (Norden)

Ausgewählter Flurname:

Band Wilgen


Gemarkung:

Norden

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Band Wilgen (Norden)


Erklärung des Flurnamens:

Bezeichnung einer Fläche südöstlich des Tidofelder Plaatzes, die einst mit Weiden bewachsen war.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Band

afries. „bant m./n.? „Gebiet, Bereich“, ein in Orts- und Landschaftsnamen mehrfach bezeugtes Appellativ“



2. Wilgen

mnd. wilge, „Weide (salix)“



Quellen:

Remmers, Arend, Mittelalterliche Flurnamen in Ostfriesland, Online-Veröffentlichung, Aurich 2011, S. 7
Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 5, S. 715


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 26.07.2017

Projektpartner