Bedmoor (Norden)

Ausgewählter Flurname:

Bedmoor
( Beermoor )

Gemarkung:

Norden

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Bedmoor (Norden)


Erklärung des Flurnamens:

Das "Bedde Mohr", das 1576 ein Größe von 16 Diemat hatte, war lt. Testament im Besitz der Drostenfamilie Ulrich Harringa und liegt heute zwischen den Straßen Bedmor und dem Hollander Weg. Zur Zeit ist dieser Flurname nicht weiter zu deuten.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Bed

1. abgeleitet von nnd. bêd, bê: verwandt mit afries. bêden, herrschen, Herrschaftsgebiet, z. B. Gödenser bê 2. abgeleitet von nnd. bedde, bed, afries. bed: a) Bett b) Beet



2. Moor

In "Oll Moor, Olle Moor" hat "Moor" die Bedeutung von "Wiesenmoor" (in Gemeinbesitz); ebenso in Ortsnamen wie "Bakemoor, Breinermoor".



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 1, S. 118, 121
Schöneboom, A., Orts- und Flurnamen zur Geschichte Amdorfs, in: Ostfriesischer Hauskalender oder Hausfreund, 1951, S. 36-41


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 12.06.2011

Projektpartner