Furen Fiev (Norden)

Ausgewählter Flurname:

Furen Fiev


Gemarkung:

Norden

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Furen Fiev (Norden)


Erklärung des Flurnamens:

Deutung dieses Flurnamens nördlich des Westlinteler Weges ist im Moment nicht möglich

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Furen

mhd. fuoder, nnd. fôr, 1. Fuder, Wagenladung, Fuhre 2. mhd. vuoter, nnd. fôr, Futter, Nahrung; vgl. Fohre



2. fiev

fif, fife, „fünf, fünfe“



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 1, S. 536; Byl/Brückmann, Ostfriesisches Wörterbuch. Plattdeutsch/Hochdeutsch, Leer 1992, S. 46
Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, hier Nachdruck 1979, Bd. 1, S. 474


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 14.07.2010

Projektpartner