Lang Acker (Norden)

Ausgewählter Flurname:

Lang Acker


Gemarkung:

Norden

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Lang Acker (Norden)


Erklärung des Flurnamens:

Ein schmaler langer Acker, der östlich der Langen Riege liegt und heute bebaut ist.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. lang

"Wo in Flurnamen die Bezeichnung lang auftritt, wie in Langeackers, ..., handelt es sich fast immer um Teile des Gemeinackers."



2. Acker

"beackertes Land, die gesamte Anbaufläche, das anbaufähige Land eines Besitzers"; ursprünglich: "Streifenparzelle, einzelne Parzelle in einem Gewann"; Plural: Äcker: "Hinweis auf den ältesten Teil der Ackerflur (der Kernflur)"



Quellen:

Schöneboom, A., Filsum. Die Flur und ihre Namen, in: Ostfriesischer Hauskalender oder Hausfreund, 1955, S. 47-53
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 108


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 15.06.2011

Projektpartner