Sandweg (Norden)

Ausgewählter Flurname:

Sandweg


Gemarkung:

Norden

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Sandweg (Norden)


Erklärung des Flurnamens:

Dieser Weg ist auf der Karte von Jacob Menßen 1726 als "Sandtweg" eingezeichnet. Ein heute nicht mehr existierender Name dieses Weges, der als "Am Moortief" begann und ein Stück des "Alten Postweges" und des "Bargeburer Weges" war. Heute läuft diese Straße unter "Am Moortief".

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Sand

mnd. sant, "sandige Fläche, Gegend"; nnd. Sand, "Sand"; "Als Simplex = "sandiges Flurstück", als BW [Bedeutungswort] entweder Hinweis auf Bodenbeschaffenheit oder auf Sandabbau."



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 143


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 16.07.2011

Projektpartner