Tidofelder Plaats (Norden)

Ausgewählter Flurname:

Tidofelder Plaats


Gemarkung:

Norden

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Tidofelder Plaats (Norden)


Erklärung des Flurnamens:

Der Hof Tidofelder Plaats an der Südseite der Heerstraße war ehemals im Besitz der Grafen von Inn- und Knyphausen. Der Hof wurde nach Schloss Tidofeld benannt. Tidofeld wurde im Jahr 1614 von Tido II. von Inn- und Knyphausen erbaut, der das Grundstück 1612 von Junker Albrecht Schwinge erworben hatte.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Plaats

mnd. plas, m., „Platz, Stelle“, „öffentlicher Platz, Straße“; nnd. plâts, plâtse, „Platz, Stelle, Raum, Ort, Wohnort, Bauernhof“



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 3, S. 337; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 727
Remmers, Arend, Von Aaltukerei bis Zwischenmooren. Die Siedlungsnamen zwischen Dollart und Jade, Leer 2004, S. 219


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 03.08.2017

Projektpartner