An der Ostseite des Neuen Weges (Nortmoor)

Ausgewählter Flurname:

An der Ostseite des Neuen Weges


Gemarkung:

Nortmoor

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

An der Ostseite des Neuen Weges (Nortmoor)


Erklärung des Flurnamens:

In Höhe des Eickehörn wird ein Grundstück "An der Ostseite des Neuen Weges" genannt. Es handelt sich dabei um Wiesengelände auf Übergangsboden zwischen dem Diekstreek mit einer starken Marschauflage und den niedriger gelegenen Rüschwehren auf Niedermoor.
Der Flurname gibt die Lage in der Örtlichkeit wieder.


Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 02.11.2015

Projektpartner