Das Breite Flag (Nortmoor)

Ausgewählter Flurname:

Das Breite Flag
( Breites Flag )

Gemarkung:

Nortmoor

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Das Breite Flag (Nortmoor)


Erklärung des Flurnamens:

In der Upstreeke des westlichen Hammrichs von Nortmoor, zwischen dem Neuen Weg und dem früheren Müntke-Schloot, befand sich im Süden am Sachschloot eine größere zusammenhängende Fläche, die als Flurbezeichnung "Das breite Flag" oder "Breites Flag" trug. Es handelt sich dabei um Wiesengelände mit einer Höhenlage von etwa 0,5 m ü. NN. Bei der Bodenart handelt es sich um Niederungsmoor mit einer geringen Marschauflage.
Der Flurname bezieht sich auf Form und Größe des Grundstückes und bedeutet "Großer Schlag".


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Brede

mnd. brede, breide, f., „Ackerbreite, Ackerstück von größerer Breite als Länge oder 2 zusammengepflügte Stücke“; nnd. Brede, "eine Feldfläche, die sich in die Breite erstreckt und aus mehreren Äckern besteht



2. Flage

mnd. vlâge, f., „breit oder lang ausgedehnte Fläche, Strecke, Streifen“; nnd. Flage, f., „größere zusammenhängende Fläche Landes, größere Koppel, größerer Schlag“; nnd. Flach, Flack, „Stück Land“, „größere (Acker-)Fläche“



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 112
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 119


Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 19.10.2015

Projektpartner