Hantje Behrends Land (Nortmoor)

Ausgewählter Flurname:

Hantje Behrends Land


Gemarkung:

Nortmoor

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Hantje Behrends Land (Nortmoor)


Erklärung des Flurnamens:

Das Flurstück, das bei der Hannoverschen Grundsteueraufnahme um das Jahr 1830 als "Hantje Behrends Land" bezeichnet wurde, befand sich nördlich der Heerstraße von Stickhausen nach Leer unmittelbar am Logabirumer Forst. Es war Teil der Ackerflächen des Pillkamp und wird innerhalb eines dort befindlichen größeren Komplexes auch heute noch in gleicher Weise genutzt.
Der für das Flurstück gewählte Name weist offensichtlich auf den damaligen Besitzer oder dessen Vorfahr hin. Er läßt sich nach dem Ortssippenbuch Nortmoor nicht eindeutig zuordnen.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Land

mnd. lant, n., nnd. Land, n., „Land“. – „Meint im allgemeinen Ackerland, nicht Grünland.“



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 134


Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 16.07.2015

Projektpartner