Heidestraße (Nortmoor)

Ausgewählter Flurname:

Heidestraße
( Torfweg )

Gemarkung:

Nortmoor

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Heidestraße (Nortmoor)


Erklärung des Flurnamens:

Die Verbindung zwischen der Kampstraße und der Immegastraße in Höhe der Siedlung "Auf der Heide" wird in Anlehnung an diesen Flurnamen "Heidestraße" genannt. Der Weg ist nicht erst in neuerer Zeit entstanden, sondern eine alte Querverbindung, die schon vor der Auflösung der Gemeindeweiden zu Beginn des 19.Jahrhunderts vorhanden war. Dafür spricht auch die geschwungene Linienführung und seine enge Eingrenzung durch Wallhecken.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Heide

mnd. heide, „Heide“; "dürres, sandiges, unfruchtbares, unbebautes, wild u. wüst liegendes, meist mit Haidekraut bewachsenes Land; ebenes, unbebautes und unfruchtbares Land“



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 56


Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 03.08.2015

Projektpartner