Hohlweg (Nortmoor)

Ausgewählter Flurname:

Hohlweg


Gemarkung:

Nortmoor

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Hohlweg (Nortmoor)


Erklärung des Flurnamens:

Der sogenannte "Hohlweg" zweigte in Höhe der Mündung des Luitje Gaste Weges in den Düsterweg von diesem nach Nordosten zur Gemarkungsgrenze mit Brinkum ab. Hier traf er auf den heutigen Brinkumer Voßbargweg, der früher "Hollen Weg" hieß. Dieser Weg endet jetzt vor der Autobahn. Auf der Nortmoorer Seite ist ein Weg nicht mehr erkennbar. Das Gelände ist hier zu einem großen Gewerbegebiet umgestaltet worden, mit völlig neuer Wege- und Straßenführung.
Es ist offensichtlich, dass die Namen des Nortmoorer "Hohlweges" und des "Hollen Weges" in Brinkum den gleichen Ursprung haben. Die Deutung dieser Bezeichnungen erscheint plausibel durch den Hinweis einer Urkunde aus dem Jahre 1433. Danach wird der zwischen den Gemarkungen Nortmoor und Brinkum verlaufende Graben (heute Brinkumer Schloot) "Hollenschloot" genannt. Quelle: Korte, Wilhelm, Brinkum - Beiträge zur Wirtschafts- und Kulturgeschichte, Oldenburg 1955, Seite 2.
Dieser Graben war vor seinem Ausbau sehr flach und mit einem geringen Gefälle versehen. Als Folge befanden sich in seinem Uferbereich vernäßte Zonen mit Baum- und Buschbestand (siehe Karte der Preußischen Landesaufnahme von 1898). Die geschilderte Situation entspricht weitgehend der Worterklärung, wie sie Scheuermann für die Bezeichnung "Hol" angegeben hat. Die frühere Benennung des Grabens ist offenbar auf den zu ihm führenden Weg übertragen worden.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Holl

mnd. hol, hōl, n., 1. „Loch, Öffnung“; 2. „Hohlraum“, „Tief (tiefe Wasserstelle, Fahrrinne)“, „Höhle“, „Schlupfloch, Wohnung des Tieres“; nnd. Holl, „Höhlung, Vertiefung, Loch, Höhle“, „bzw. zu mnd. hol, nnd. holl, „hohl



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 126


Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 17.07.2015

Projektpartner