Leihweg (Nortmoor)

Ausgewählter Flurname:

Leihweg


Gemarkung:

Nortmoor

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Leihweg (Nortmoor)


Erklärung des Flurnamens:

Der "Leihweg" teilt die Flur zwischen der Holtlander Straße im Westen und dem Heimschloot im Osten in zwei Hälften. Er beginnt im Norden am Kahlfeldweg und trifft heute im Süden auf den Westernweg, der parallel zur Eisenbahnlinie verläuft. Entstanden ist dieser Weg anläßlich der Aufteilung der Gemeindeweide Nortmoor-Ostende im Jahre 1821. Bis zum Bau der Eisenbahn führte er Weg weiter nach Süden und hatte eine offenbar schon früher vorhandene Anbindung an den Heerweg (heute Landesstraße) Nortmoor-Stickhausen.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Leihe

mnd. lêide, „Wasserlauf, Wassergraben“



Quellen:

Müller, Gunter, Westfälischer Flurnamenatlas, Lieferung 4, Bielefeld 2006, S. 445


Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 25.08.2015

Projektpartner