Postraucher (Nortmoor)

Ausgewählter Flurname:

Postraucher


Gemarkung:

Nortmoor

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Postraucher (Nortmoor)


Erklärung des Flurnamens:

Im Westen des Hammrichs lagen südlich der Bahnlinie am früheren Alte-Moor-Schloot einige Parzellen, die mit "Postraucher" bezeichnet sind. Es kann angenommen werden, dass hier der frühere Flurname "Postruuker" etwas verfremdet wurde. Aufgrund der Lage und der Bodenbeschaffenheit (niedrige Wiese auf Niedermoor) kann davon ausgegangen werden, dass hier der Gagelstrauch verbreitet vorkam. Die Autoren W. Meyer, Jan van Dieken, O. Leege vermerken in ihrem "Pflanzenbestimmungsbuch für Oldenburg-Ostfriesland und ihre Inseln", Oldenburg 1937, Seite 46 zum Gagelstrauch: "Vorkommen ... Früher im Jümmiger Hammrich und sonst im Niederungsmoor ausgedehnte Bestände bildend,...".

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Poststruuk

Myrica Gale, Gagelstrauch



Quellen:

Oekonomierat Huntemann, Die plattdeutschen Namen unserer Kulturgewächse und der wildwachsenden Pflanzenarten, Oldenburg 1931, Seiten 104 u. 55


Autor(in):

Immega, Heye A.


Letzte Änderung am: 19.10.2015

Projektpartner