Buthfenne (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Buthfenne


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Buthfenne (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

An der Straße Osteeler Altendleich bzw. am Altendeichschloot, westlich/außerhalb der übrigen Fenne-Ländereien gelegenes Flurstück.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. buten

Mnd. bûten, nld. buiten; außen, draußen, außerhalb, jenseits.



2. Fenne

"Aufteilung der Dorfflur für verschiedene Nutzungen: Weidefennen, nach dem Umbruch auch Ackerfennen; auch als dorfnah liegende Ländereien, denen die Meeden folgen, beschrieben, ferner als niedriges Wiesenland (zum Beweiden) mit moorigem Untergrund."



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 1, S. 267; Stürenburg, Cirk Heinrich, Ostfriesisches Wörterbuch, Nachdruck der Ausgabe Aurich 1857, Leer 1996, S. 28.
Bents, Harm; Flurnamen in Upgant-Schott und Siegelsum, in: Chronik der Gemeinde Upgant-Schott mit Siegelsum, Norden 2009, S. 697.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 04.04.2011

Projektpartner