Die alte Welt (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Die alte Welt


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Die alte Welt (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Ländereien westlich der gleichnamigen Häusergruppe, am Meewenburgschloot gelegen. Die Bezeichnung ist unklar. Es könnte evtl. eine Verbindung zu dem im Ostfriesischen Urkundenbuch 136 zum Jahr 1379 genannten antiquam Walsum (Alt-Walsum) herzuleiten sein.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Wereld / Warrelt ?

Nd. werld, mnd. werlt, afr. wrald, mhd. wereld; Welt, Wohnsitz (der Menschheit), Gegend.



Quellen:

Remmers, Arend; Von Aaltukerei bis Zwischenmooren, Leer 2004, S. 21. Lengen, Hajo van; Geschichte des Emsigerlandes, Aurich 1973, Teil I, S. 39. Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 3 S. 539.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 05.04.2011

Projektpartner