Gärten (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Gärten


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Gärten (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Vollständige Bezeichnung: Osteeler Gärten.

Hinweis auf die Gartengrundstücke, die zu den östlich vom Alten Postweg gelegenen Hofgebäuden und Wohnhäusern gehören. Die hochdeutsche Bezeichnung wird hier von dem plattdeutschen "Gaarden" hergeleitet sein.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Garten / Gaarden

Mhd. garte, ahd. garto; Hof, Gehöft, Gut, Grundstück. griech. chórtos; Weide, Gehebe, Hof; nd. garden, garen, mnd. garde; eingefriedigter, umzäunter Raum, Park, Hof; Umzäunung.



Quellen:

Duden „Etymologie“; Herkunftswörterbuch der deutschen Sprache, Mannheim 1989, Nachdr. 1997, S. 219. Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 1 S. 590.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 06.04.2011

Projektpartner