Hilgenland (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Hilgenland
( Kirchenland )

Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Hilgenland (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Ländereien südlich vom Hilgenlandweg, der nach diesem Flurstück benannt worden ist. Die Bezeichnung und der ebenfalls für dasselbe Grundstück überlieferte Name Kirchenland weisen auf Kirchenbesitz hin.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hilgen

"Heilig; der Heilige; hilgen-göd: Kirchengut". Land, das der Kirche gehört.



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 83.
Stürenburg, Cirk Heinrich; Ostfriesisches Wörterbuch, Aurich 1862, S. 87.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 07.04.2011

Projektpartner