Hundert Grasen (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Hundert Grasen


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Hundert Grasen (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Im Nordosten der Gemarkung Osteel an der Grenze zu Leezdorf gelegener Hof mit den dazugehörenden Ländereien. Ursprünglich war das 43,3161 Hektar umfassende Gebiet eine Exklave der ehemaligen Gemeinde Süderneuland II und zuletzt der Stadt Norden, bis es auf Antrag der Gemeinde Osteel durch Verordnung des Regierungspräsidenten Aurich mit Wirkung vom 1. Juli 1977 in die Gemeinde Osteel umgegliedert wurde. Hundert Grasen sind 42,55 Hektar, entsprechen somit in etwa der umgegliederten Gebietsgröße.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Gras / Grasen

Flächenmaß = ¾ Diemat oder 4255 Quadratmeter, auch 300 rheinl. Quadratruthen oder rd. 42,5 Ar.



Quellen:

Bents, Harm; Flurnamen in Upgant-Schott und Siegelsum, in: Chronik der Gemeinde Upgant-Schott mit Siegelsum, Norden 2009, S. 697. Akten der Gemeinde Osteel - 021-0-083 -.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 07.04.2011

Projektpartner