Kirchenland (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Kirchenland


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Kirchenland (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Ländereien südlich des Utlangwehrsweges, im Besitz der Kirche. Sie werden auch als Wahljüch bezeichnet. Es könnte sich dabei um Land handeln, das den Predigern, die eine Wahlstelle hatten, zur Verfügung stand.

Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 12.04.2011

Projektpartner