Kröttige Fiev (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Kröttige Fiev


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Kröttige Fiev (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Grundstück zur Größe von fünf Diemat zwischen der Schoonorther Landesstraße und dem Alten Deich (Nordbrokmer Deich) nordwestlich von Neue Welt. Die Bezeichnung deutet auf eine Verunkrautung hin.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Kröttig, kröddig, kroddig

Mit Hederich oder Spörgel (Futterpflanze) verunreinigt bzw. behaftet; mit diesem Unkraut durchstanden.



2. Fiev

Plattdeutsch für fünf (Diemat).



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 2 S. 368. Stürenburg, Cirk Heinrich; Ostfriesisches Wörterbuch, Aurich 1862, S. 124. Byl, Jürgen/Brückmann, Elke; Ostfriesisches Wörterbuch, Leer 1992, S. 44.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 08.04.2011

Projektpartner