Neue Welt (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Neue Welt


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Neue Welt (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

An der westlichen Gemeindegrenze im Kreuzungsbereich Schoonother Landesstraße/Möhlenhörn/Reithammer Weg gelegener Ortsteil. Das Gebiet wurde im 14. Jahrhundert eingedeicht, um Überflutungen durch die Leybucht zu verhindern. Die Bezeichnung ist unklar. Es könnte evtl. eine Verbindung zu dem im Ostfriesischen Urkundenbuch 136 zum Jahr 1379 genannten novam Walsum (Neu-Walsum) herzuleiten sein. Bei der Volkszählung 1871 wurden hier sieben Häuser und 49 Einwohner registriert.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Wereld / Warrelt ?

Nd. werld, mnd. werlt, afr. wrald, mhd. wereld; Welt, Wohnsitz (der Menschheit), Gegend.



Quellen:

Remmers, Arend; Von Aaltukerei bis Zwischenmooren, Leer 2004, S. 162. Lengen, Hajo van; Geschichte des Emsigerlandes, Aurich 1973, Teil I, S. 39. Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 3 S. 539.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 09.04.2011

Projektpartner