Postweg (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Postweg


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Postweg (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Vor dem Bau der "Chaussee" (Brookmerlander Straße, B 72) bestand die Verbindung von Osteel nach Norden aus einem Sandweg. Dieser Weg wurde (wie der Alte Postweg im Dorf) auch zur überörtlichen Postbeförderung benutzt.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Post

"Anstalt zur Beförderung von Passagieren, Paketen und Briefen"; "In der Regel in Namen für alte Poststraßen, -wege bzw. für Flurstücke, die an solchen liegen".



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 140. Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 747.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 12.04.2011

Projektpartner