Pumpdurchlaß (Osteel)

Ausgewählter Flurname:

Pumpdurchlaß


Gemarkung:

Osteel

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Pumpdurchlaß (Osteel)


Erklärung des Flurnamens:

Bezeichnung einer Stelle, an der der Penningschloot den Woldeweg unterquert.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Pump / Pumpe

Nd. plumpe, nld. pomp; Pumpe, hohles Rohr zum Heben oder zum Durchlassen von Wasser und sonstigen Flüssigkeiten.



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 2 S. 771.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 12.04.2011

Projektpartner