Leesweg (Ostermarsch)

Ausgewählter Flurname:

Leesweg
( Eliasweg )

Gemarkung:

Ostermarsch

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Leesweg (Ostermarsch)


Erklärung des Flurnamens:

Der Leesweg, der ursprünglich Eliasweg hieß, genannt nach einem Anwohner eines Herdes, zweigt vom Marschweg ab und stößt, indem er einen großen Bogen macht und dann in südlicher Richtung verläuft, wieder auf den Marschweg.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Elias

m.hebr.: (mein) Gott ist Jahwe



Quellen:

Raveling, Irma, Die ostfriesischen Vornamen, Herkunft, Bedeutung und Verbreitung, Aurich 1988, S. 70


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 11.08.2011

Projektpartner