Mühlenstück (Süderneuland I)

Ausgewählter Flurname:

Mühlenstück
( Möhlenstück )

Gemarkung:

Süderneuland I

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Mühlenstück (Süderneuland I)


Erklärung des Flurnamens:

Der Lage nach könnte hier eine Wassermühle gestanden haben, da das Land sehr niedrig liegt.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Möhl

"Außer im Namen "Mühlenteich" bezeichnet das Wort … immer durch Windkraft angetriebene Mühlen. Diese waren bzw. sind nicht nur Korn-, sondern auch "Wassermühlen", d. h. Mühlen, die zum Antrieb von Wasserschöpfwerken dienen bzw. dienten."



Quellen:

Remmers, Arend, Von Aaltukerei bis Zwischenmooren. Die Siedlungsnamen zwischen Dollart und Jade, Leer 2004, S. 270


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 24.08.2011

Projektpartner