Galgendiemat (Schwittersum)

Ausgewählter Flurname:

Galgendiemat


Gemarkung:

Schwittersum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Galgendiemat (Schwittersum)


Erklärung des Flurnamens:

Südlich des Flurstücks "Galgenberg" befindet sich das Flurstück "Galgendiemat". Dieses Stück Land hatte ursprünglich die Größe eines Diemats. Die Nähe zum Standort des Dornumer Galgens hat dem Flurstück diesen Namen gegeben.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Diemat

„1 Diemat = ca. 56 Ar und 74 Quadratmeter“ (= 5674 m²)“; „Altfries. deimeth n. „Demat, so viel, wie an einem Tag gemäht wird (Landmaß)““



Quellen:

Uphoff, Bernhard, Ostfriesische Masze und Gewichte, Aurich 1973, S. 30; Remmers, Arend, Mittelalterliche Flurnamen in Ostfriesland, Online-Veröffentlichung, Aurich 2011, S. 12
Otten, Paul, Dornum in Vergangenheit und Gegenwart, Aurich 1975, S. 17


Autor(in):

Enno Lottmann


Letzte Änderung am: 16.10.2015

Projektpartner