Neisse (Selverde)

Ausgewählter Flurname:

Neisse
( Ney Iss )

Gemarkung:

Selverde

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Neisse (Selverde)


Erklärung des Flurnamens:

Wie die ältere Bezeichnung von 1830 (Ney Iss) zeigt, hat der Flurname Neisse (ebenso wie der Straßenname "Neißeweg" in Selverde) nichts mit dem deutschen Grenzfluss Neiße zu tun, sondern ist eine alte Form für "Neu-Esch", d. h. später zum ursprünglichen Dorf-Esch hinzugewonnenes Ackerland, das daher auch weiter vom Dorfkern entfernt lag.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. neei

Ostfries.-niederd. Adjektiv neei "neu"



2. I(e)s

Im Altfries. gab es zwei Formen für "Esch": ês und esk. Aus ês entwickelten sich dann die Formen is, ies, ys usw.



Quellen:

Byl-Brückmann: Ostfries. Wörterbuch S. 87
A. Remmers: Zwischen Aaltukerei und Zwischenmooren, S. 256 (unter "Esch").


Autor(in):

Arend Remmers


Letzte Änderung am: 16.07.2011

Projektpartner