Brinkampsland (Stedesdorf)

Ausgewählter Flurname:

Brinkampsland
( Bomkampsland, An der Grove über dem Weg )

Gemarkung:

Stedesdorf

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Brinkampsland (Stedesdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück südlich der L 10, südwestlich von Stedesdorf.
Übersetzung/Bedeutung: Es handeltr sich bei der Fläche um den nordwestlichen Abhang eines Geestrückens, der Ackerland war. Vermutlich
lautete der Name "Brinkkamp".









Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Brink

der Rand eines Hügels, der Hügel selbst



2. kamp

nnd. Kamp, m., ein mit einer Hecke oder mit einem Graben eingehegtes Stück Land, gleich viel, ob es Ackerland, oder Wiese, oder Waldbestand ist.



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 1, S. 424
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 129


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 29.03.2017

Projektpartner