Bullstück (Stedesdorf)

Ausgewählter Flurname:

Bullstück


Gemarkung:

Stedesdorf

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Bullstück (Stedesdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück nördlich des Dorfes Stadesdorf, an der Gasteriege.
Übersetzung/Bedeutung: Das Flurstück liegt in der tiefliegenden Geestrandzone und wurde als Grünland genutzt.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Bulle

mnd. bulle, m., Stier, Zuchtstier. – In der Regel Hinweis auf Wiese, Weide, deren Nutzung dem Halter des Gemeindebullen zustand.



2. stück

mnd. stücke, n., Acker, Feld, Flurstück; Grundstück; nnd. Stück, n., Abteilung eines Feldes.



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 113
Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 148


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 24.04.2017

Projektpartner