Dielft (Stedesdorf)

Ausgewählter Flurname:

Dielft


Gemarkung:

Stedesdorf

Erfassungen:

Regemort (ca. 1670)

Dielft (Stedesdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Gewässer nördlich der Meyenburger Straße.
Übersetzung/Bedeutung: Dieser Gewässerteil gehört zur Meyenburger Leide, einem ursprünglich natürlichem Gewässerlauf, der in diesem Abschnitt begradigt wurde, also künstlich gegraben.



Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Dielft

Dilft mnd. delf, m., Graben, nnd. Delft, Delf, m., Graben, Kanal.



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 114


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 24.05.2017

Projektpartner