Klitthill (Stedesdorf)

Ausgewählter Flurname:

Klitthill


Gemarkung:

Stedesdorf

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Klitthill (Stedesdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück an der Gemarkungsgrenze nördlich von Stedesdorf, westlich der Hauptstraße.
Übersetzung/Bedeutung: Es handelt sich um tiefliegendes nasses Grünland
unmittelbar an der Grove, das nach der Beschreibung bei Regemort früher
jeden Winter unter Wasser stand. Der Name entzieht sich hier der Deutung.


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 30.10.2017

Projektpartner