Reitsburg (Stedesdorf)

Ausgewählter Flurname:

Reitsburg


Gemarkung:

Stedesdorf

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Reitsburg (Stedesdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Hof im Osten der Gemeinde nahe dem Falstertief.
Übersetzung/Bedeutung: Es handelt sich um einen Hof in der Alten Marsch,
der nicht auf einer Warft liegt. Er kann also erst nach der Eindeichung
gegründet worden sein.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Reitsburg

Der Name besteht aus dem Rufnamen "Reitse" und dem Begriff "Burg".



Quellen:

Remmers, Arend: Von Aaltukerei bis Zwischenmooren, Leer 2004, S. 186


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 04.12.2017

Projektpartner