Tietens (Stedesdorf)

Ausgewählter Flurname:

Tietens
( Twietens )

Gemarkung:

Stedesdorf

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Tietens (Stedesdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück zwischen Neuharlinger Sieltief und Reizburg.
Übersetzung/Bedeutung: Es handelt sich um tiefliegendes Grünland
in der Alten Marsch im Bereich der Reitsburger Flage. Nach Arend Remmers "Von Aaltukerei bis Zwischenmooren", Leer 2004, Seite 222, handelt es sich um eine Ableitung von dem Rufnamen "Tiuto" (Altfr.) des ursprünglichen Besitzers.


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 28.12.2017

Projektpartner