Vörderste Berghamm (Stedesdorf)

Ausgewählter Flurname:

Vörderste Berghamm
( Berghamm )

Gemarkung:

Stedesdorf

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Vörderste Berghamm (Stedesdorf)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Flurstück an der nordwestlichen Gemeindegrenze westlich
der Straße von Stedesdorf nach Osteraccum.
Übersetzung/Bedeutung: Das Flurstück liegt auf einem Geestsporn vor dem
"Achtersten Berghamm", der sich hier von Westen her zwischen zwei
Talungen schiebt.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Vörderste

vorderste



2. Berg

mnd. berch, m., Berg



3. hamm

Altfries. Substantiv hem, ham, him m. durch Graben (und Deich) eingefriedigtes Marschland, Weide



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 1, S. 240
Remmers, Arend, Mittelalterliche Flurnamen in Ostfriesland, Online- Veröffentlichung, Aurich 2011, S. 33


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 18.04.2017

Projektpartner