Oldendorfer Weg (Sterbur)

Ausgewählter Flurname:

Oldendorfer Weg


Gemarkung:

Sterbur

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Oldendorfer Weg (Sterbur)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Wegverbindung die Esens bzw. Holtgast mit Oldendorf und der Nordseeküste verbindet.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Oldendorfer Weg

1. Olden-: old(e): oll, (Adj.), niederd., alt; engl. old; aufgewachsen, aufziehen, ernähren; lat. altus: hoch, im Sinne von nähren. großziehen; idg. Wurzel: all, Alter. 2.-dorf: Kleine menschliche Siedlung, die ursprünglich durch eine landwirtschaftlich geprägte Siedlungs-, Wirtschafts- und Sozialstruktur gekennzeichnet ist. Weg: mhd., ahd. wec (Weg ursprünglich ziehen, fahren), verwandt mit bewegen ist ein Streifen im Gelände zum Begehen oder Befahren, weniger ausgebaut als Naturweg und befestigt als Bauwerk.



Quellen:

Scheuermann S. 138
Wikipedia
Wikipedia


Autor(in):

Hunger, Hans-Georg


Letzte Änderung am: 19.10.2009

Projektpartner