Oll Streek (Tannenhausen)

Ausgewählter Flurname:

Oll Streek


Gemarkung:

Tannenhausen

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Oll Streek (Tannenhausen)


Erklärung des Flurnamens:

Am 16. Juni 1801 war der Geburtstag des heutigen Tannenhausen. Am entwässernden Speisegraben musste ein Wall eingeebnet werden. Daraus sollte ein 24 Fuß breiter Weg entstehen. Dieser Weg ist der "Oll Streek", die älteste Ortsstraße Tannenhausens.

Fritz Ahrends: "Chronik des Dorfes Tannenhausen", "Vor der Gründung des Ortes", in: 200 Jahre Tannenhausen - 1801-2001, hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft "Chronik Tannenhausen", Aurich 2001


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Oll

mnd. ōlt, olt, nnd. oolt, olt, „alt“. 1. „einen alten Zustand repräsentierend, schon lange genutzt“; 2. „ehemalig, nicht mehr vorhanden, nicht mehr in Funktion“



2. Streek

mnd. streke, m. „Strich“; nnd. streke, sträke, strêk, „Strich od. Landschaft, Gegend“



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 138
Schiller, Karl/Lübben, August, Mitte lniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 4, S. 429; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 334


Autor(in):

Christine Günnel


Letzte Änderung am: 14.04.2015

Projektpartner