Írgelland (Tergast)

Ausgewählter Flurname:

Örgelland


Gemarkung:

Tergast

Erfassungen:

Sonstige

Írgelland (Tergast)


Erklärung des Flurnamens:

Das Örgelland war einst im Besitz der Kirche. Der Ertrag aus diesem Landstück wurde für die Unterhaltung der Orgel genutzt.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Örgel

nnd. örgel, "Orgel"



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 2, S. 685


Autor(in):

Hermine und Imke Saathoff


Letzte Änderung am: 22.01.2017

Projektpartner