Pansather Fu▀weg (Utgast)

Ausgewählter Flurname:

Pansather Fußweg


Gemarkung:

Utgast

Erfassungen:

Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Pansather Fu▀weg (Utgast)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Alter, inzwischen aufgehobener Kirchweg von den Pansather Plaatsen über den „Koldewinder Fußweg“ zur „St. Magnus-Kirche“ in Esens.

Geschichtliches:
Holtgast und Utgast gehören seit Einführung der Christianisierung und dem Bau der St. Magnuskirche zum Kirchspiel Esens. Von den Wohnstätten führten Richtwege über Feld und Flur auf direktem Weg zur Kirche. Im Laufe der Zeit wurden daraus schmale Wege. Den Pansather- und Koldewinder Fußweg nutzten aber auch die Konventualen vom Kloster Marienkamp und vom Klostervorwerk Pansath als Mönchsweg.


Autor(in):

Hunger, Hans-Georg


Letzte Änderung am: 19.10.2009

Projektpartner