Blankes Moor (Victorbur)

Ausgewählter Flurname:

Blankes Moor


Gemarkung:

Victorbur

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Blankes Moor (Victorbur)


Erklärung des Flurnamens:

Noch heute ist die niedrige Lage dieses Flurstücks zu erkennen. Aufgrund der Nähe zum Ritze Graben kann angenommen werden, dass dieses Gebiet vor dem Bau des Ringkanals oft unter Wasser stand. Im Volksmund sagte man dann: "Dat Stück liggt blank unner Water!"

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Blank

mnd. blank, „glänzend weiß“; „von Wasser überströmt u. bedeckt“



Quellen:

Schiller, Karl/Lübben, August, Mittelniederdeutsches Wörterbuch, Bremen 1875-1880, Bd. 1, S. 351; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 1, S. 178


Autor(in):

Christine Günnel


Letzte Änderung am: 21.12.2016

Projektpartner