Dykhuser Weg (Victorbur)

Ausgewählter Flurname:

Dykhuser Weg


Gemarkung:

Victorbur

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Dykhuser Weg (Victorbur)


Erklärung des Flurnamens:

Der Dykhuser Weg war ein erhöhter Weg, der auf dem Damm entlang des Ringkanals zu den Häusern am Damm (Dykhusen) führte. Es war die Verbindung zwischen Münkeboe und Ost-Victorbur. Heute ist der Weg als Straße ausgebaut (Deichhauser Straße).

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Dyk (auch Diek oder Deich)

Deich, Schutzdamm, Seedamm; "Diek, Deich auch in Namen für erhöhte, feste Wege in feuchtem Gelände." (1)



2. Hus(er) oder Huus(er)

Haus. Gebäude, das von Menschen bewohnt wird. (2)



Quellen:

1.) Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, Seite 114
2.) Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Band 2, Seite 118


Autor(in):

Johann Dirksen
  


Letzte Änderung am: 05.04.2010

Projektpartner