In der Suurleegde (Victorbur)

Ausgewählter Flurname:

In der Suurleegde


Gemarkung:

Victorbur

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

In der Suurleegde (Victorbur)


Erklärung des Flurnamens:

Surleegte oder auch Suurleegde bezeichnet eine tief gelegene, feuchte Fläche mit einem sauren Boden.
Auf dieser Fläche in Victorbur wuchsen überwiegend Binsen, die auf den sauren Boden hindeuteten. Das Gelände fällt ringsum zur Suurleegde hin ab. Dies hatte zur Folge, dass die Fläche im Winter regelmäßig unter Wasser stand und bei Frost eine Eislauffläche bildete. Inzwischen ist ein Vorfluter ausgehoben, der die Fläche besser entwässert.
Die eigentliche Lage der Surleegte ist etwas nördlicher (siehe Link), östlich der Straße "Lammershörn" in Höhe des "Hohen Weges".
Der Begriff "Suurleegde" ist bei der älteren Bevölkerung noch bekannt. Der Zusatz "in der" passt nicht, weil Platt- und Hochdeutsch vermischt werden und dürfte erst bei der Erfassung hinzugefügt worden sein.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. leegte oder leegde

mnd. lêgede, "Niederung, niedrig gelegenes Landstück, Wiese, Umland, Lehde"; nnd. Lägte, "das, was niedrig od. tief ist u. liegt, Niederung" (2).



2. sur oder suur

mnd. sur, nnd. suur, "sauer"; "Hinweis auf "sauren" Boden oder auf "sauren" Pflanzenwuchs (auf Feuchtwiesen) (1).



Quellen:

1) Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Band 3, Seite 367
2) Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S.134; Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Band 2, Seite 459


Links:

http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=53.50256330232968~7.387374723797024&lvl=17&dir=0&sty=h&sp=Polygon.sxhj6chmg09d_sxhh7nhmg1d0_sxhdn6hmg1d0_sxhcfdhmg0jm_sxhbqdhmfyxd_sxhcsthmfxgp_sxhg3mhmfwy0_sxhhbmhmfwx8_sxhj34hmfyn5_sxhj6chmg09d_Suurleegde____%230000FF_%23008000_2pt_Single_Solid_sxhfmshmfz82_

Autor(in):

Johann Dirksen
  


Letzte Änderung am: 29.04.2011

Projektpartner