Lammershörn (Victorbur)

Ausgewählter Flurname:

Lammershörn


Gemarkung:

Victorbur

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Lammershörn (Victorbur)


Erklärung des Flurnamens:

Lammershörn bezeichnet ein größeres Gebiet, das im Eigentum von Lammers oder Lammerts stand. Das Ortssippenbuch Victorbur enthält eine Reihe von Siedlern aus Ost-Victorbur mit den Namen Lammers und Lammerts. Dabei kann "hörn" das spitz zulaufende Landstück meinen (siehe Link) oder auch für "hörn" = plattdeutsch "viel" stehen.
Der Flurname wurde als Straßenname für den ürsprunglichen "Lammersweg" übernommen.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Lammers

Eigenname, Lammers oder Lammerts. Das Ortssippenbuch von Victorbur enthält eine Reihe von Siedlern aus Ost-Victorbur mit den Namen Lammers und Lammerts (2).



2. hörn

mnd. hoorn, nnd. Horn, "spitz zulaufendes, keilförmiges Landstück", "Winkel, Ecke, Biegung" (1)



Quellen:

1.) Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Band 2, S. 106, 107
2..) Voß, Theodor (bearb.), Die Familien der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Victorbur (1620 - 1900) und Moordorf (1892 - 1900), Aurich 2000)


Links:

http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=53.50764243979553~7.386963171386668&lvl=14&sty=h&sp=Polygon.sxjv8rhmg4dz_sxhydhhmg23g_sxhfybhmfsmh_sxhzb1hmdzgc_sxj4vjhmf3b6_sxjj36hmfphv_sxjrzwhmg05j_sxjv8rhmg4dz_Lammersh%C3%B6rn____%230000FF_%23008000_2pt_Single_Solid_sxj789hmfphv_

Autor(in):

Johann Dirksen
  


Letzte Änderung am: 22.05.2011

Projektpartner