Geisen (Weenermoor)

Ausgewählter Flurname:

Geisen


Gemarkung:

Weenermoor

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca. 1830),
Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Geisen (Weenermoor)


Erklärung des Flurnamens:

Flurstück im Gebiet der "Geise"

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Geise

Die "Geise" ist ein verschlickter Nebenfluß der Ems, im 14. Jahrhundert durch Sturmfluten entstanden.



Quellen:

Rack, Eberhard, Entwicklung des Raumes Weener, Norden 1981; Grundstücksliste von 1897, Hof Hörnhusen Nr. 12


Autor(in):

Wiard Müller


Letzte Änderung am: 13.12.2009

Projektpartner