Westeraccum (Kirche) (Westeraccum)

Ausgewählter Flurname:

Westeraccum (Kirche)


Gemarkung:

Westeraccum

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Westeraccum (Kirche) (Westeraccum)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung: Kirchhügel am westlichen Ende des Warftdorfes Westeraccum.
Übersetzung/Bedeutung: Das Warftdorf Westeraccum reicht nach archäologischen Ergebnissen bis in die Zeit um Christi Geburt zurück. Die Kirche kann frühestens im 8. Jhd. angelegt worden sein und wird im 12. Jhd. zum ersten Mal erwähnt. Sie liegt auf einem eigenen Hügel am westlichen Rand der Warft unmittelbar dem Tief zugewandt, der die Höhe der Warft überragt.


Autor(in):

Heinze, Axel und Herdes, Lies


Letzte Änderung am: 24.03.2017

Projektpartner