Das alte Tief (Westermarsch I)

Ausgewählter Flurname:

Das alte Tief


Gemarkung:

Westermarsch I

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Das alte Tief (Westermarsch I)


Erklärung des Flurnamens:

Die Westermarsch war früher zur Entwässerung mit vielen Tiefs durchzogen, hier ein ehemaliges Tief nördlich des Wester Charlottenpolder, welches nicht mehr in Funktion ist.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. alt

mnd. oolt, olt, nnd. oolt, olt, alt; 1. "einen alten Zustand repräsentierend, schon lange genutzt" 2. "ehemalig, nicht mehr vorhanden, nicht mehr in Funktion"



2. Tief

"Hauptentwässerungsgraben, Kanal, kleiner Fluss."



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 138
Bents, Harm; Flurnamen in Upgant-Schott und Siegelsum, in: Chronik der Gemeinde Upgant-Schott mit Siegelsum, Norden 2009, S. 697


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 26.07.2011

Projektpartner