Dree minn Dardel (Westermarsch I)

Ausgewählter Flurname:

Dree minn Dardel


Gemarkung:

Westermarsch I

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Dree minn Dardel (Westermarsch I)


Erklärung des Flurnamens:

Ein Flurstück von drei Diemat weniger ein Drittel südlich des Altendeichsweges.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. dree

drê, drêi, "drei". Nd. dre; mnd. dre, dru; nld. drie



2. minn

min od. Minne, „gering, wenig, klein, mager, leicht, schlecht etc,“



3. dardel

darde, derde, dorde, drüdde, "dritte"



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, hier Nachdruck 1979, Bd. 1, S. 328
Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Nachdruck der Ausgabe Norden 1879 bis 1884, Vaduz/Liechtenstein 1984, Bd. 2, S. 602
Stürenburg, Cirk Heinrich, Ostfriesisches Wörterbuch, Nachdruck der Ausgabe Aurich 1857, Leer 1996, S. 30


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 26.07.2011

Projektpartner